Philosophie

Unsere Philosophie orientiert sich an den Leitwerten der selbstbestimmten und gleichberechtigten Teilhabe des Einzelnen an der Gemeinschaft, und zwar unabhängig davon, welche ethnischen, geschlechtlichen, religiösen, gesundheitlichen und sonstigen Voraussetzungen dieser Einzelne mitbringt. Wir erachten Diversität nicht nur als anerkennenswert, sondern auch als gesellschaftsbereichernd. Jeder ist anders. Heterogenität ist der Normalzustand. Aus unserer Sicht ist diese Unterschiedlichkeit zwischen Menschen weder problematisch noch bedauernswert, sondern im Gegenteil ein schätzenswertes Gut.

Zusammen mit Kunden und Mitarbeitern haben wir seit unserer Gründung im Jahr 1988 verschiedene Angebote für Menschen in besonderen Lebenssituationen entwickelt. Wir verstehen uns als Lebensbegleitung und bieten Dienstleistungen für Menschen aller Altersstufen, die aufgrund einer Beeinträchtigung oder Krankheit zeitweilig oder dauerhaft selbstbestimmte Leistungen in den Bereichen Assistenz, Pflege und Mobilität in Anspruch nehmen möchten.

Als gemeinnütziges Unternehmen sehen wir unsere vornehmliche Verpflichtung darin, die Autonomie unserer Kunden sowie ihres Lebensumfeldes zu stärken und zu wahren. Die finanziellen Mittel von Kunden und Kostenträgern setzen wir wertschätzend und ressourcenorientiert ein.

Unsere Leistungen verstehen wir dabei als gemeinsamen Prozess, an dem wir dialogisch mit allen Beteiligten arbeiten. Wir halten also nicht einfach ein bestimmtes Angebotssortiment bereit und warten dann darauf, dass es nachgefragt wird, sondern wir konzipieren nach eingehenden Gesprächen mit Kunden und weiteren Akteuren gegebenenfalls auch Leistungen, die es so als Teil des Sortiments zuvor noch nicht gab. Wir beobachten also genau Verschiebungen und Bewegungen innerhalb der Bedürfnisstrukturen und schaffen proaktiv neue und sinnvolle gesellschaftliche Angebote.

Die Mitarbeiter der gGIS verfügen innerhalb der Fachbereiche, in denen sie agieren, über erstklassige Qualifikationen und bilden sich regelmäßig fort, um auf dem jeweils aktuellen Stand in den Gebieten Pflege, Pädagogik und Fahrsicherheit zu bleiben.
Ergänzende interne wie externe Fortbildungen geben den nötigen Rahmen für einen konstruktiven Austausch und fördern den Input von außen.

Wir übernehmen soziale Verantwortung in unserer Region und sehen uns als gesellschaftlich engagierten Akteur, der einen wichtigen Beitrag zur Stärkung des Gemeinwesens leistet.