Zu alt für ein FSJ? – Alternative BFD!

Sie möchten sich auch im sozialen und pflegerischen Bereich engagieren, sind aber schon älter als 26 und liegen damit über der Altersgrenze für ein Freiwilliges Soziales Jahr? Dann ist vielleicht der Bundesfreiwilligendienst (BFD) etwas für Sie, der prinzipiell ganz ähnlich aufgebaut ist wie das FSJ, aber altersmäßig »nach oben« offen ist.

Was ist der BFD?

Hinter dem Kürzel BFD verbirgt sich der »Bundesfreiwilligendienst«. Auslöser für seine Einführung im Jahr 2011 war die damals in Kraft getretene Aussetzung der Wehrpflicht – und damit auch des Zivildienstes. Das übergreifende Ziel dieses Dienstes liegt darin, die Förderung des bürgerlichen Engagements auszuweiten und damit die Grundlage für die freiwillige bürgerliche Beteiligung an wichtigen zivilgesellschaftlichen Anliegen zu verbreitern. Anders als beim Freiwilligen Sozialen Jahr gibt es beim Bundesfreiwilligendienst keine Altersbeschränkung nach oben. Wie beim FSJ nimmt der oder die Freiwillige an begleitenden Seminaren teil und erhält eine Vergütung in Form eines Taschengeldes sowie weiterer Leistungen.

Aktuell bieten wir keine Stellen im BFD an. Gern geben wir Ihnen aber dennoch weitere Informationen dazu!